AGB

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE NUTZUNG DER ONLINE-PLATTFORM LOADPORT

 

I. DEFINITIONEN

1. Für die in diesen Geschäftsbedingungen verwendeten Begriffe gelten folgende Definitionen:

1.1. Vergütung für die von der Plattform bereitgestellten Dienste – Vergütung, die von den Nutzern für die von der Plattform bereitgestellten Dienste zu bezahlen ist;

1.2. Anbieter - „Loadport” OOD, UIC 203673922, mit Sitz und Verwaltungsadresse in Sofia, Blvd. Iskarsko Shose 7, Handelszentrum „Europa“;

1.3. Einzeltransport – Der Ladung Transport, welcher einmalig ausgeführt wird;

1.4. Allgemeine Bedingungen – die allgemeinen Bedingungen für die Nutzung der Plattform;

1.5. Benutzer – sind Absenedr und Transportunternehmen/Speditionen, welche über einen aktiven Account bei der Plattform verfügen;

1.6. Empfänger – die Person, welche die Ladung am Entladeort erhalten wird;

1.7. Verbraucher (im Sinne des Verbraucherschutzgesetzes) –Absender – natürliche Person, welche über einen aktiven Account bei der Plattform verfügt und Dienstleistungen außerhalb ihrer geschäftlichen oder gewerblichen Tätigkeit beansprucht;

1.8. Transportunternehmen/Speditionen – Unternehmen, welches als Nutzer der Plattform registriert ist und Ladungen befördern möchte und an Auktionen teilnimmt, welche von den Absender initiiert werden;

1.9. Reregelmäßiger Transport – Transport von Ladungen, welcher mehr als 3-mal innerhalb …von einem  Monat durchgeführt wird;

1.10. Rating – Ist ein Punktesystem, durch welches das Feedback der Nutzer übereinander bewertet wird;

1.11. Ladung – Sachen, die transportiert werden müssen;

1.12. Absender – eine volljährige natürliche Person oder ein Unternehmen, welches als Nutzer der Plattform registriert sind, einen Vertrag über den Transport von Ladungen abschließen möchten, und Auktionen mittels der Plattform initiieren;

1.13. Auktion – eine durch einen Absender initiierte online Versteigerung über die Beförderung einer Ladung, an der Transportunternehmen/Speditionen teilnehmen;

1.14. Preis „Jetzt Laden“ – der Preis, den der Absender für die Transportdienstleistung sofort bereit ist zu bezahlen;

1.15. Privatauktion – Eine Auktion für den Transport von Ladungen, für welche der Absender persönliche Einladungen an von ihm ausgewählten Transportunternehmen über die Plattform versendet.

2. GEGENSTAND

2. Die aktuellen allgemeinen Bedingungen dienen der Regelung der Verhältnisse zwischen „Loadport” OOD, UIC 203673922, mit Sitz und Verwaltungsadresse in Sofia, Blvd. Iskarsko Shose 7, Handelszentrum „Europa“, Gebäude 4, weiterhin ANBIETER genannt, und den Kunden, weiterhin Benutzer genannt, bei der webbasierten Anwendung zur Ausschreibung und Teilnahme an Auktionen für die Durchführung von Transportleistungen „Loadport“, weiterhin „die Plattform“ genannt.

 

ІІ. DATEN ÜBER DEN ANBIETER

3.1. Informationen gemäß dem E-Commerce-Gesetz und dem Verbraucherschutzgesetz:

3.1.1. Bezeichnung des Anbieters: „Loadport” OOD;

3.1.2. Sitz und Verwaltungsanschrift: Sofia, Blvd. Iskarsko Shose 7, Handelszentrum „Europa“;

3.1.3. Geschäftsanschrift: Sofia, Blvd. Iskarsko Shose 7, Handelszentrum „Europa“;

3.1.4. Kontaktdaten:  Sofia, Email-Adresse: office@loadport.eu, Tel: +359 888 456 555;

3.1.5. Handelsregisternummer: UIC 203673922;

3.1.6. Anmeldung nach dem UStG № BG 203673922;

3.1.7. Bescheinigungsnummer für Administrator persönlicher Daten № 420055;

3.1.8. Aufsichtsorgane:

Datenschutzkommission
Anschrift: 1592 Sofia, Blvd. „Prof. Tsvetan Lazarov” № 2, Tel.: 02/915 35 18, Fax: 02/915 35 25, E-Mail: kzld@cpdp.bg, Internet: www.cpdp.bg

Verbraucherschutzkommission
Anschrift: 1000 Sofia, "Slaveykov" Platz № 4А, Etage.3, 4 und 6, Tel.: 02 /980 25 24, Fax: 02 / 988 42 18, E-Mail: info@kzp.bg, Internet: www.kzp.bg

 

III. EIGENSCHAFTEN DER PLATTFORM

4.1. Die Plattform ist eine webbasierte Anwendung, durch welche die Benutzer die Möglichkeit haben, Auktionen für Transportleistungen zu eröffnen und an solchen Auktionen teilzunehmen, einschließlich an den Folgenden Optionen:

4.1.1. Eine Registrierung vorzunehmen und einen Account zur Nutzung der Plattform sowie der anderen Dienste zur Bereitstellung von Informationen zu erstellen;

4.1.2. Elektronische Erklärungen in Zusammenhang mit dem Abschluss und der Erfüllung von Verträgen mit dem Anbieter abzugeben, der Administrator der Plattform ist;

4.1.3. Mit Hilfe der Plattform Verträge über den Transport von Ladungen abzuschließen;

4.1.4. Jegliche Zahlungen im Zusammenhang mit den mittels der Plattform abgeschlossenen Verträgen, entsprechend der von der Plattform angebotenen Zahlungsmöglichkeiten, zu leisten;

4.1.5. Informationen über neue, von der Plattform angebotenen, Funktionen und Leistungen zu erhalten;

4.1.6. Auktionen zu eröffnen, an Auktionen teilzunehmen oder Auktionen einzusehen, einschließlich der Bedingungen und Preise, welche von den Auftraggebern angegeben wurden.

5.1. Die Benutzer schließen einen Vertrag über die Nutzung der Leistungen der Plattform mit dem Anbieter über die Benutzeroberfläche der Plattform ab, welche im Internet unter www.loadport.eu verfügbar ist.

5.2. Im Sinne des mit den Benutzern abgeschlossenen Vertrages verpflichtet sich der Anbieter, ihnen einen Zugang zu allen Funktionen der Plattform zur Verfügung zu stellen, welche für registrierte Benutzer verfügbar sind, einschließlich  Auktionen zu initiieren und an solche teilzunehmen.

5.3. Die Benutzer zahlen  eine Vergütung für die bereitgestellten Dienste an den Anbieter, welche einen Prozentsatz des Preises für den Transport exkl. MwSt. darstellt, für welchen eine Auktion mittels der Plattform durchgeführt wurde.

6.1. Die Benutzer schließen einen Vertrag für den Transport von Ladungen über die Benutzeroberfläche der Plattform ab.

6.2. Im Sinne des abgeschlossenen Vertrages über den Transport von Ladungen verpflichtet sich das Transportunternehmen, die Ladung unter Einhaltung der Bedingungen der konkreten Auktion, die er gewonnen hat, durchzuführen und der Auftraggeber verpflichtet sich, den Transportpreis über die von der Plattform bereitgestellten Zahlungsoptionen zu bezahlen, wobei der Anbieter bei der Zahlung an das Transportunternehmen den Betrag für die bereitgestellten Leistungen einbehält.

6.3. Der Anbieter haftet nicht für die Nichteinhaltung der sich aus dem Vertrag über den Transport von Ladungen ergebenden Pflichten der Benutzer.

7.1. Der Benutzer und der Anbieter erklären sich einverstanden, dass alle Erklärungen zwischen ihnen im Zusammenhang mit dem Abschluss und der Erfüllung des Vertrages über die Nutzung der Dienste der Plattform und des Vertrages über den Transport von Ladungen auch auf dem elektronischen Wege und durch elektronische Erklärungen im Sinne des Signaturgesetzes und des E-Commerce-Gesetzes erfolgen können.

7.2. Es wird angenommen, dass die elektronischen Erklärungen, welche durch die Benutzer  der Plattform abgegeben wurden, von den Personen abgegeben worden sind, welche in den Daten bei der Registrierung angegeben worden sind, bei der Benutzer den entsprechenden Benutzernamen und das jeweilige Zugangspasswort eingegeben hat. Der Anbieter haftet in keiner Weise für die Nutzung fremder oder falscher Daten und/oder eines  fremden Accounts. Bei Verdacht auf Missbrauch mit Daten und Informationen wird der Anbieter den Account des entsprechenden Benutzers sperren und den Fall den entsprechenden Organen, einschließlich der Polizei, Staatsanwaltschaft und Gericht melden.

 

IV. REGISTRIERUNG AUF DER PLATTFORM

8.1. Um  von den von der Plattform angebotenen Leistungen und Funktionen, einschließlich aber nicht nur der Initiierung von Auktionen, der Teilnahme an Auktionen und des Abschlusses von Transportverträgen gebrauch zu machen, hat der Benutzer den von ihm gewählten Benutzernamen und das Zugangspasswort einzugeben.

8.2. Der Benutzername und das Zugangspasswort werden durch den Benutzer bei der Registrierung auf elektronischem Wege auf der Webseite des Anbieters bestimmt.

8.3. Mit der Angabe der Daten und dem klicken auf die Buttons zur Annahme dieser Allgemeinen Bedingungen "Ja, ich akzeptiere" und "Registrierung", erklärt der Benutzer, dass er von diesen Allgemeinen Bedingungen Kenntnis genommen hat, mit deren Inhalt einverstanden ist und sich verpflichtet sich diese ausnahmslos einzuhalten. Der Verbraucher erklärt, dass er volljährig und geschäftsfähig ist.

8.4. Der Anbieter bestätigt die durch den Benutzer getätigte Registrierung mit der Versendung einer E-Mail an die  vom Benutzer angegebene E-Mail-Adresse. Der Benutzer bestätigt die Registrierung und den Vertragsabschluss durch klick auf  einen Link, welcher sich in der E-Mail befindet, mit welcher er durch den Anbieter über die erfolgte Registrierung benachrichtigt worden ist. Nach der Bestätigung wird ein Account (Benutzerkonto) erstellt und zwischen dem Benutzer und dem Anbieter entstehen Vertragsverhältnisse (der Vertrag über die Nutzung der Leistungen der Plattform gilt als abgeschlossen). Der Anbieter ist berechtigt, die Registrierung als Benutzer ohne die Angabe eines Grundes abzulehnen.

8.5. Bei der Registrierung verpflichtet sich der Benutzer seine richtigen und aktuellen Daten anzugeben sowie Kopien aller vom Benutzer geforderten Unterlagen beizufügen. Der Benutzer verpflichtet sich, im Falle einer Änderung rechtzeitig seine Daten und Unterlagen, welche bei der Registrierung verwendet worden sind, zu aktualisieren.

8.6. Bei der Registrierung verpflichtet sich der Benutzer seine richtige und aktuellе IBAN  anzugeben.Der Anbieter haftet nicht vor dem Benutzer für falsch angegebene IBAN.

9.1. Die E-Mail-Adresse, die bei der ersten Registrierung des Benutzers verwendet worden ist sowie jede darauffolgende E-Mail-Adresse, die für Erklärungsaustausch zwischen dem Benutzer und dem Anbieter verwendet wird, ist „Haupt- E-Mail-Adresse“ im Sinne dieser allgemeinen Bedingungen.

9.2. Der Benutzer ist berechtigt, seine Haupt-E-Mail-Adresse, Kontaktadresse, Telefonnummer, Passwort und Informationen in seiner Profil zu ändern. Der Antrag auf Änderungen jeder weiteren Art wird dem Anbieter per E-Mail übermittelt und wird durch den Letzteren durchgeführt. Bei dem Eingang eines Antrages auf Änderung von Daten versendet der Anbieter eine Aufforderung zur Bestätigung der Datenänderung. Die Aufforderung zur Bestätigung wird an die vom Benutzer angegebenen neuen Haupt-E-Mail-Adresse gesendet.

9.3. Die Änderung von Daten wird nach Bestätigung durch den Benutzer ausgeführt, welche durch einen Link dargestellt wird, welcher in der Aufforderung zur Bestätigung enthalten ist, welche durch den Anbieter an die durch den Benutzer angegebenen (neuen) Haupt-E-Mail-Adresse gesendet wird.

9.4. Der Anbieter informiert den Benutzer über eine ausgeführte Änderung mit einer E-Mail, welche an die vor der Änderung vom Benutzer angegebenen Haupt-E-Mail-Adresse versendet wird.

9.5. Der Anbieter haftet nicht vor dem Benutzer für unrechtmäßige Änderung von Daten.

9.6. Der Anbieter wird mit dem Benutzer einzig und allein über die Haupt-E-Mail-Adresse und durch Versenden von Mitteilungen an den Account des Benutzers kommunizieren.

Jeder Benutzer ist berechtigt, sich nur über ein Benutzerkonto zu registrieren, um die Leistungen der Plattform zu nutzen. Im Fall, dass die Teilnahme eines Benutzers über verschiedene Konten oder über mehr als eine Registrierung in der Plattform festgestellt wird, wird das Rating des Benutzers mit 4. Einheiten herabgesetzt, und sein Zugang zur Plattform wird für die Dauer von 3 Monaten eingestellt.

 

V. ABSCHLUSS EINES VERTRAGES ÜBER DIE NUTZUNG DER LEISTUNGEN DER PLATTFORM UND ABSCHLUSS EINES VERTRAGES ÜBER DEN TRANSPORT VON LADUNGEN

10.1. Die Benutzer verwenden die Funktionen  auf der Seite des Anbieters, um Verträge über die Nutzung der Leistungen der Plattform und Verträge über den Transport von Ladungen („die Verträge“) abzuschließen.

10.2. Die Verträge werden in bulgarischer, englischer oder deutscher Sprache je nach Sprachenversion der Plattform, die von den Benutzern verwendet wird, abgeschlossen. Die Plattform bietet keine automatische Übersetzung von Texten an. Der Anbieter haftet nicht für die Richtigkeit der Informatioen und der Übersetzung des Textes im profil eines jeden Benutzers.

10.3. Der Vertrag zwischen dem Benutzer und dem Anbieter über die Nutzung der Leistungen der Plattform gilt, ab dem Zeitpunkt der erfolgreichen Registrierung des Benutzers als abgeschlossen .

10.4. Partei zu den Verträgen über die Nutzung der Leistungen der Plattform und den Verträgen über den Transport von Ladungen ist der Benutzer mit seinen  Daten, die er bei der Registrierung angegeben hat, die in dem Benutzerkonto des Benutzers enthalten sind. Zur Vermeidung von Irrtümern – das sind die Daten, mit denen das Benutzerkonto in der Plattform erstellt wurde.

10.5. Der Anbieter stellt auf der  Benutzeroberfläche der Plattform technische Mittel zur Feststellung und Korrektur von Fehlern bei der Dateneingabe zur verfügung, bevor die Erklärung zum Abschluss des Vertrages über die Nutzung der Leistungen der Plattform zwischen dem Anbieter und dem Benutzer erfolgt ist.

10.6. Der Anbieter benachrichtigt den Benutzer ausdrücklich über den Abschluss der Verträge durch eine Mitteilung an das Benutzerkonto und an die Haupt-E-Mail-Adresse.

10.7. Die Erklärung zum Abschluss der Verträge und die Bestätigung von deren Erhalt gelten als erhalten, wenn deren Empfänger  eine Zugangsmöglichkeit zu diesen haben.

11.1. Die Benutzer schließen einen Vertrag über den Transport von Ladungen wie folgt ab:

11.1.1. Registrierung auf  der Plattform und Bereitstellung der erforderlichen Daten und Unterlagen, falls der Benutzer nicht bereits auf der Plattform registriert ist;

11.1.2. Die Absender initiieren über die Plattform eine Auktion für einen Einzeltransport oder     Reregelmäßiger transport durch Anmeldung mit Benutzername und Passwort, Angabe der Art der Ladung, Lieferfrist und den Preis, den sie bereit sind zu bezahlen;

11.1.3. "Jetzt laden” – der Absender gibt den gewünschten Preis „Jetzt laden“, den er für den Transport der Ladung zu zahlen bereit ist. Der Preis „Jetzt laden“  ist  für alle sichtbar und wenn ein Transportunternehmen/Spedition auf der Schaltfläche „Jetzt laden“ klickt, wird die Auktion sofort beendet, und der Absender bezahlt den Preis „Jetzt laden“ mittels einer der Zahlungsmöglichkeiten, die von der Plattform bereitgestellt werden. Der Absender willigt ein, mit dem Transportunternehmen zu arbeiten, welches zuerst die Schaltfläche „Jetzt laden“ angeklickt hat, unabhängig von dessen Rating. Sollte der Absender den Preis „Jetzt laden“ nicht bezahlen, ist die Auktion erfolglos und der Account des Absender kann für 30 Tage gesperrt werden.

11.1.4. Sollte niemand auf der Schaltfläche „Jetzt laden“ klicken, schlägt jedes der an der Auktion teilnehmenden Transportunternehmen einen Preis vor, den er während der Auktion verändern kann, und der mit 0,5 Einheiten niedriger als der letzte niedrigste Preis ist. Die Plattform zeigt automatisch den aktuell niedrigsten Preis an (der Bieter ist nicht sichtbar), solange die Auktion dauert und Angebote abgegeben werden. In dem Augenblick, in dem die vom Absender eingestellte Zeit der Auktion abläuft, erhält dieser eine Nachricht mit den fünf niedrigsten Angeboten und dem Rating der Transportunternehmen/Speditionen, die sie abgegeben haben. Daraufhin wählt der Absender einen Gewinner aus, der den Transport ausführen wird. Alle, an die Auktion teilnehmenden Transportunternehmen/Speditionen erhalten eine automatische Mitteilung, ob sie gewonnen haben oder nicht.

11.1.5. Der Absender hat das Recht die Auktion vorzeitig zu beenden, ohne  auf das   Ablaufen der eingestellten Zeit zu warten, indem er den aktuell niedrigsten Preis annimmt. Nach Annahme des aktuell niedrigsten Preises erhält der Auftraggeber Informationen über den Bieter und dessen Rating.

11.1.6. Der Preis für den Transport ist der Endpreis und beinhaltet die Vergütung für den Transport und die Umsatzsteuer, falls diese zusätzlich berechnen werden muss.

11.1.7. Gehen keine Angebote ein, endet die Auktion erfolglos.

11.1.8. Sollte zwischen dem vom Absender angegebenen Preis und dem niedrigsten Angebot sich eine Differenz von 50% oder mehr ergeben, und der Absender die Auktion vorzeitig unterbrechen, erhalten die Teilnehmer eine Mitteilung, dass die Auktion erfolglos beendet wurde.

11.1.9. Sollte zwischen dem vom Absender angegebenen Preis und dem niedrigsten Angebot sich eine Differenz von 50% oder mehr ergeben, und der Absender die Auktion nicht vorzeitig unterbrechen, erhält er die fünf niedrigsten Angebote. Sollte er innerhalb 12 Stunden keinen Gewinner auswählen, wird sein Zugang zur Plattform für 1 Monat gesperrt und sei Rating wird um 2… Einheiten herabgesetzt.

11.1.10. Der Absender hat das Recht eine Auktion vorzeitig abzubrechen. Im Falle von zwei abgebrochenen Auktionen innerhalb eines Monats wird der Anbieter den Zugang des Benutzers zur Plattform für einen  Monat sperren. Der Zugang wird in dem ersten Monat oder für die ersten zwei abgebrochenen Auktionen nicht gesperrt.

11.1.11. Der Absender hat das Recht, eine Privatauktion zu initiieren, indem er Anfragen für die Erstellung von Angeboten für den Transport bestimmter Ladungen an von ihm gewählte Transportunternehmen/Speditionen sendet.

11.1.12. Nach Ablauf der Auktion hat der Absender die Möglichkeit, innerhalb von 12 Stunden nach deren Beendigung einen Gewinner aus den ersten fünf Transportunternehmen mit den niedrigsten Angeboten und höchstem Rating auszuwählen.

11.1.13. Sollte der Absender den Transport nach Ablauf der Auktion und vor der Auswahl eines Gewinners absagen, wird er mit Herabsetzung seines Ratings und einmonatiger Sperre seines Zugangs zur Plattform bestraft.

11.1.14. Nach der Auswahl eines Gewinners wählt der Auftraggeber eine Zahlungsmöglichkeit und tätigt die Zahlung. Nach Eingang der Zahlung bei dem Anbieter erhält der Auftraggeber die Daten des Transportunternehmens, das die Auktion gewonnen hat, und Kontaktinformationen, und sendet ausführliche Informationen über den Transport, einschließlich aber nicht beschränkt der Adresse der Übergabe der Ladung, Daten und Anschrift des Empfängers, gewünschte Ankunfts- bzw. Lieferzeit.

11.1.15. Nach dem Gewinn einer Auktion durch das Transportunternehmen/Spedition, Tätigung der Zahlung durch des Auftraggebers und den Zahlungseingang bei dem Anbieter, erscheinen in dem Konto des Transportunternehmen/Spedition Informationen über die Auktion und die Schaltfläche „Verladen“, die angeklickt werden muss, wenn die Ladung ins Fahrzeug verladen wurde.

11.1.16. Nach Anklicken der „Verladen“ Schaltfläche wird die Schaltfläche „Ausgeladen“, aktiv. Diese wird durch das Transportunternehmen/Spedition angeklickt, nachdem die Ladung ausgeladen wurde. Nach dem Anklicken dieser Schaltflächen erhält der Absender Informationen über den Status der Ladung. Durch das Anklicken der Schaltfläche „Ausgeladen“ gilt der Transport als beendet. Der Absender ist verpflichtet, innerhalb 5 Tagen nach Erhalt der Mitteilung „Ausgeladen“ die Schaltfläche „Angenommen“ anzuklicken, woraufhin der Anbieter die Zahlung an dem Transportunternehmen/Spedition tätigt. Durch das Anklicken der Schaltfläche „Angenommen" bestätigt der Absender, dass die Ladung an dem Bestimmungsort ausgeladen worden ist, und dass der Absender die Rechnung und die Kopie des Lieferscheins (CMR) erhalten hat. Sollten diese Schaltflächen nicht angeklickt werden, nimmt das System an, dass der Transport nicht beendet worden ist, und tätigt keine Zahlung an dasTransportunternehmen/Speditionen.

11.1.17. Nach Beendigung des Transports sind beide Seiten verpflichtet, innerhalb von 24 Stunden ihren Partner mit einer Note von 1 bis 5 zu bewerten, wobei 5 das höchste und 1 das niedrigste Rating ist.

11.1.18. Der Spediteur/Beförderer, der die Versteigerung gewonnen hat, erhält eine E-Mail mit einem Link. Durch einen Klick auf den Link innerhalb von 12 Stunden bestätigt der Beförderer/Spediteur die Ausführung des Transports. Falls der Spediteur/Beförderer innerhalb von 12 Stunden ab Erhalt der E–Mail nicht auf den Link zur Bestätigung des Transports geklickt hat, muss der Absender einen neuen Gewinner unter den ersten 5 mit dem niedrigsten Preis und dem höchsten Rating auswählen. Die Vorgehensweise wird solange wiederholt, bis einer der fünf Spediteure/Beförderer den Transport bestätigt hat. Wenn keiner der 5 Spediteure/Beförderer den Transport bestätigt, gilt die Versteigerung als gescheitert. Sollte kein Transportunternehmen die Ausführung des Transports übernehmen, wird eine neue Auktion gestartet.

11.1.19. Das Transportunternehmen/Spedition ist nicht berechtigt, die Ausführung des Transportes abzusagen, nachdem es die Schaltfläche „Laden“ angeklickt hat.

11.1.20. Der Absender darf an von ihm initiierte Auktionen nicht teilnehmen. Sollte eine solche Teilnahme festgestellt werden, wird sein Rating um 4 Einheiten herabgesetzt und sein Zugang zur Plattform für 1 Monat gesperrt.

 

VI. BEZAHLUNG. RECHNUNGSSTELLUNG. BUCHFÜHRUNG.

12.1. Folgende Zahlungsmöglichkeiten sind auf der Plattform möglich:

12.1.1. Überweisung;

12.1.2. Kreditkarte oder EC-Karte;

12.1.3. E-Pay.

12.2. Bei Zahlungen in Fremdwährungen, ausgenommen Lev oder Euro, haftet der Anbieter nicht für den Wechselkurs der Umrechnung der Währung, sollte eine Umrechnung erfolgen.

13.1. Nach dem Gewinn der Auktion von einem Transportunternehmen/Spedition sendet die Plattform automatisch eine Mitteilung an den Absender, womit er zur Zahlung an den Anbieter aufgefordert wird.

13.2. Nach Beendigung einer Auktion für Regelmæssiger Transport bezahlt der Auftraggeber an dem Anbieter lediglich die Vergütung für die Nutzung der Leistungen der Plattform in Höhe von 3% des vereinbarten Preises des Transports. Dann,  setzt die Plattform den Absender mit dem Transportunternehmen/Spedition in verbindung.

13.3. Nach Ablauf einer Auktion für Einzeltransport bezahlt der Auftraggeber den kompletten vereinbarten Transportpreis bei Erhalt der Lieferung. Die Plattform behält 14 % dieses Betrages ein und überweist dem Transportunternehmen den Rest.

 

VII. ERFÜLLUNG DES VERTRAGES ÜBER DEN TRANSPORT VON LADUNGEN

14.1. Die Frist für die Erfüllung des Vertrages über den Transport von Ladungen und der Zeitpunkt, an dem diese Frist beginnt, ist für jede Ladung bestimmt, für die eine Auktion über die Plattform erfolgt ist.

14.2. Sollte das Transportunternehmen den Vertrag schuldhaft nicht erfüllen können, hat er den Auftraggeber und den Anbieter darüber unverzüglich zu benachrichtigen, wobei sein Rating um 2 Einheiten durch den Anbieter herabgesetzt wird und sein Zugriff auf der Plattform für einen Monat gesperrt wird.

15.1. Das Transportunternehmen und der Empfänger bestätigen die Ausführung der Lieferung durch eigenhändige Unterschrift auf dem Frachtdokument (CMR).

 

VIII. VERBRAUCHERSCHUTZ

16.1. Die Bestimmungen dieses Abschnitts von den allgemeinen Bedingungen werden in Bezug auf Benutzer angewendet, für welche gemäß der bei der Registrierung auf  der Plattform angegebenen Daten die Schlussfolgerung abgeleitet werden kann, dass sie Verbraucher im Sinne des Verbraucherschutzgesetzes, des E-Commerce-Gesetzes und /oder der Richtlinie 97/7/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Mai 1997 über den Verbraucherschutz bei Vertragsabschlüssen im Fernabsatz sind

17.1. Alle Details zu den Leistungen, die durch den Anbieter angeboten werden, einschließlich deren Preise sind ausführlich auf der Seite der Plattform beschrieben.

18.1. Der Preis für die Ausführung eines konkreten Transports ist:

18.1.1. Der Preis, der durch das vom Absender ausgewählte Transportunternehmen/Speditionen angeboten wurde;

18.1.2. Der Preis „Lade jetzt“, durch den Absender bestimmt  und  von dem Transportunternehmen/Speditionen akzeptiert, welches die Schaltfläche „Lade jetzt“ angeklickt hat;

18.1.3. Der aktuell niedrigste Preis bei einer bestimmten Auktion, der  von dem Absender akzeptiert wurde.

18.2. Nach der Auswahl eines Transportunternehmens/Speditionunternehmers bezahlt der Absender den Transportpreis neben dem Preis für die Nutzung der Leistungen der Plattform und der Umsatzsteuer, falls Umsatzsteuer berechnet wird, über eine der Zahlungsmöglichkeiten, welche von der Plattform angeboten werden. Nachdem er den Preis für die Nutzung der Leistungen der Plattform und die hierfür berechnete Umsatzsteuer einbehält, überweist der Anbieter den Transportpreis mit der entsprechenden Umsatzsteuer auf das Konto des Transportunternehmens/Speditionsunternehmens.

18.3. Die Informationen zu diesem Kapitel, die den Benutzen zur Verfügung gestellt werden,werden ab dem Zeitpunkt ihrer Visualisierung auf der Seite der Plattform aktuell.

19.1. Der Absender ( eine natürliche Person) in der Eigenschaft eines Verbrauchers im Sinne des Verbraucherschutzgesetzes, hat das Recht innerhalb von  14 Tagen nach Abschluss des Vertrages über den Transport von Ladungen von diesem Vertrag zurückzutreten, ohne Angabe eines Grundes sowie, ohne  Entschädigungen oder Vertragsstrafen zu schulden. Für den Absender besteht kein Widerrufsrecht, wenn die Leistung gänzlich erbracht worden ist oder deren Erfüllung mit seiner ausdrücklichen Zustimmung und Widerrufsverzicht im Falle gänzlicher Erfüllung der Leistung durch das Transportunternehmen/Speditionen, begonnen worden ist. Die Standardbestimmungen über die Ausübung des Widerrufsrechts und das Widerrufsformular sind fester Bestandteil dieser allgemeinen Bedingungen (Anlage № 1).

19.2. Im Falle, dass ein Benutzer von seinem Widerrufsrecht Gebrauch machen will, nachdem er die Erbringung der Leistung vor Ablauf der Widerrufsrechtsfrist gefordert hat, hat der Benutzer dem Anbieter die proportionale Summe für die Leistungen zu bezahlen, die bis zu dem Zeitpunkt tatsächlich erbracht worden sind, in dem er den Anbieter über die Ausübung des Widerrufsrechts benachrichtigt hat.

19.3. Wenn der Anbieter seinen in Art. 54 des Verbraucherschutzgesetzes vorgeschriebenen Pflichten zur Bereitstellung von Informationen nicht nachgekommen ist, ist der Verbraucher berechtigt, innerhalb einer Frist von bis zu drei Monaten nach Erhalt der Leistung vom abgeschlossenen Vertrag zurückzutreten. Wenn die Information zu diesem Absatz dem Verbraucher innerhalb der Widerrufsfrist zur Verfügung gestellt wurde, so beginnt diese ab dem Tag der Bereitstellung der Information.

19.4. Im Falle, dass der Verbraucher von seinem Widerrufsrecht nach Art. 19.1 Gebrauch macht, ist der Anbieter verpflichtet, die von dem Verbraucher bezahlten Beträge in voller Höhe zu erstatten – nicht später als 30 Tage nach dem Datum, an dem der Verbraucher sein Widerrufsrecht ausgeübt hat.

 

IX. DATENSCHUTZ

20.1. Der Anbieter, als Verwalter persönlicher Daten, unternimmt Maßnahmen zum Schutz der persönlichen Daten der Benutzer gemäß dem Datenschutzgesetz. Der Anbieter sammelt, speichert und verarbeitet persönliche Daten, die  von den  Nutzern überlassen werden nur zwecks Abschließung und Durchführung von Verträgen für die Nutzung der Plattform und für Güterverkehr.

20.2. Aus Sicherheitsgründen wird der Anbieter die Zustimmungsdaten nur auf die Haupt-E-Mail-Adresse senden.

21.1. Der Anbieter darf zu jedem Zeitpunkt von den Nutzer verlangen, sich zu identifizieren und die Echtheit  bei der Registrierung angegebenenUmständen und Daten zu bestätigen.

22.2. Der Nutzer verpflichtet sich, seinen Benutzernamen und sein Kennwort an Dritte nicht weiterzugeben. Er wird darüber informiert und damit einverstanden, dass der Anbieter für die Nutzung des Benutzerprofils und dessen Pflege, einschließlich Abschließung von Beförderungsverträgen, Tätigung und Empfang von Zahlungen nicht zuständig ist. Alle Tätigkeiten, die im  Benutzerprofil durchgeführt werden, werden als vom Benutzer durchgeführt angesehen. In dem Fall, dass der Benutzer Verdacht für missbräuchliche Nutzung seines Profils oder Zugriff von Dritten auf seinen Namen und sein Kennwort hat, ist er verpflichtet unverzüglich den Anbieter zu informieren. In solchen Fällen wird der Anbieter das Benutzerprofil nach einer Benachrichtigung blockieren.

23.1. Durch seine Registrierung für die Nutzung der Plattform gibt der Benutzer seine ausdrückliche Zustimmung dass, seine persönlichen Daten durch den Anbieter zum Zweck und in Verbindung mit dem oben genannten Art. 20.1. verarbeitet und verwaltet  werden.

23.2. Jeder Benutzer hat das Recht, auf  seine persönlichen Daten gemäß dem Datenschutzgesetz zuzugreifen und diese zu korrigieren. Jeder Benutzer hat das Recht, schriftlich vom Anbieter zu verlangen, persönliche Daten zu löschen, zu korrigieren oder zu blockieren,falls dass Korrigieren von diesen daten den Anforderungen des Gesetzes nicht entspricht.

 

X. KÜNDIGUNG

24.1. Die vorliegenden Allgemeinen Bedingungen und der Vertrag zwischen Benutzer und Anbieter werden in den folgenden Fällen gekündigt:

24.1.1. Bei der Eröffnung eines Liquidationverfahrens  oder Insolvenz einer der Vertragsparteien;

24.1.2. Bei  dem Tod oder Entmündigung eines Absenders - natürliche Person.

24.1.3. Bei gegenseitiger Zustimmung der Parteien in Schriftform;

24.1.4. Einseitig mit Vorausmeldung von jeder der Parteien im Falle der Nichterfüllung der Verpflichtungen der anderen Partei;

24.1.5. Bei objektiver Unfähigkeit von einer der Vertragsparteien, ihre Verpflichtungen zu erfüllen.

24.1.6. Im Falle einer Löschung der Registrierung des Nutzers auf der Website der Plattform. In diesem Fall bleiben die abgeschlossenen, aber nicht erfüllten Beförderungsverträge in Kraft und unterliegen der Erfüllung;

24.1.7. Im Fall der Ausübung des Widerrufsrechts nach Art. 55, Abs. 1 des Gesetzes über den Verbraucherschutz.

 

XI. SONSTIGE BEDINGUNGEN

25.1. Der Anbieter ist keine Partei des Beförderungsvertrages von Gütern, der zwischen den Nutzern über die Plattform abgeschlossen wurde. Er ist keine Partei bei Streitigkeiten, die   mit der Erfüllung oder Nichterfüllung des Beförderungsvertrages  oder bei sonstigen Beziehungen und Streitigkeiten zwischen den Vertragsparteien über die Beförderung von Ladung verbunden sind, abgesehen von den Beziehungen, die als Folge des zwischen den Anbieter und Nutzern abgeschlossenen Vertrags für die Nutzung der Leistungen der Plattform entstehen.

25.2. Der Anbieter trägt keine Verantwortung bei Unmöglichkeit der Erfüllung des Vertrags für die Nutzung der Plattform und des Beförderungsvertrags, im Falle, dass die Registrierung eines Benutzers unvollständige, falsche oder irreführende Informationen enthält.

25.3. Der Anbieter trägt keine Verantwortung in den Fällen einer Unmöglichkeit der Anmeldung oder Nutzung der Plattform wegen des Auftretens von Umständen außerhalb seiner Kontrolle – in dem Fall einer unüberwindlichen Kraft, zufälliger Ereignisse, Probleme im Internet-Globalnetzwerk, Tätigkeiten oder Mangel solcher von Dritten außerhalb der Kontrolle des Anbieters.

25.4. Der Anbieter garantiert nicht, dass die Registrierung und die Nutzung der Plattform ununterbrochen, zeitmäßig, sicher oder fehlerfrei werden, soweit das sich auf Umständen außer seiner Kontrolle zurückzuführen ist. Er trägt keine Verantwortung für den Verlust gespeicherte Informationen aufgrund von außergewöhnlichen und unvorhergesehenen Systemausfällen oder Auftreten von technischen Problemen im Zusammenhang mit der Registrierung, Nutzung, Betrieb und Wartung der Plattform.

25.5. Alle Versuche zur Manipulation auf der Webseite der Plattform sind verboten, einschließlich der Nutzung von mehr als einer Registrierung von einer Person, der Nutzung von Techniken und/oder Technologien, die  das Element der persönlichen und individuellen Beteiligung des entsprechendes Benutzers verändernd würden. Jeder Missbrauch und Nichterfüllung der vorliegenden Allgemeinen Bedingungen werden vom Anbieter durch Blockierung des Benutzerprofils sanktioniert. In diesen Fällen schuldet der Anbieter keinen Schadenersatz für die  vom Benutzer erlittene direkte und/oder indirekte, materielle und/oder immaterielle Schäden oder für den  entgangenen Gewinn infolge der Sperrung des Profils.

25.6. Die Benutzer garantieren und erklären, dass sie ian keinen Aktivitäten teilnehmen, die mit Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung verbunden sind.

26.1. Die Benutzer sind verpflichtet, die Bedingungen und Bestimmungen dieser Allgemeinen Bedingungen, die auf www.loadport.eu veröffentlicht sind, zu befolgen. Alle Interessenten können Informationen und Beratung erhalten, indem  sie eine Anfrage  an: office@loadport.eu  senden. Der Anbieter behält sich das Recht vor, jederzeit die allgemeinen Geschäftsbedingungen zu ändern oder zu ergänzen, indem die Änderungen nach der Veröffentlichung auf www.loadport.eu und nach der Benachrichtigung der Benutzer über eine Nachricht in ihrem Profil auf der Plattform in Kraft treten.

26.2. Streitigkeiten zwischen Lieferanten und Nutzern werden durch das Erreichen gegenseitiger Zustimmung aufgelöst. Bei der Unmöglichkeit, diese  zu erreichen, wird die Streitigkeit von dem zuständigen Bulgarischen Gericht entschieden.

27.1. Der Benutzer stimmt den Allgemeinen Bendingungen zu, die auf  www.loadport.eu veröffentlicht sind.

 

ANHANG Nr. 1

STANDARDFORMULAR FÜR AUSÜBUNG DES RECHTS AUF VERTRAGSRÜCKTRITT:

(Bitte,füllen Sie das vorliegende Formular aus und senden Sie es für den Fall, dass Sie vom Vertrag zurücktreten möchten)

- An "Loadport" OOD, UIC 203673922, mit Sitz in Stadt Sofia, Blvd. "Iskarsko shose" Nr. 7, Einkaufszentrum "Europa":
- Ich/wir teile/teilen hiermit mit*, dass ich/wir* vom meinen/unseren* Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung zurücktrete*
- Bestellt am
- Benutzername
- Adresse der/des Verbraucher/s
- Unterschrift der/des Verbraucher/s (nur im Falle, dass vorliegende Formular auf  Papierträger  ausgefüllt  wurde)
- Datum

 


------------------------------------------------------

* Unzutreffendes streichen.

 

INFORMATION ÜBER DIE AUSÜBUNG DES RECHTES AUF VERTRAGSRÜCKTRITT

Standardrichtlinien für den Rücktritt:

I. Das Recht auf Rücktritt vom Vertrag aus der Distanz.

II. Sie haben das Recht, diesen Vertrag ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen nach dessen Abschluss  zu kündigen.

III. Um Ihr Recht auf Rücktritt zu nutzen, müssen Sie mit uns Ihren Namen, Ihre Anschrift und falls Sie solchen besitzen, Ihre Telefonnummer, Faxnummer und E-Mail-Adresse und Ihre Entscheidung für den Rücktritt vom Vertrag mit eindeutigen Antrag (z. B. einem Brief per Post, Fax, per e-mail) mitteilen.

Sie können den  beigefügte Standard-Widerrufsformular verwenden, aber das ist nicht zwingend.
Um die Frist für den  Vertragsrücktritt einzuhalten, würde es ausreichen wenn  Ihre Mitteilung über die Rechtausübung des Rücktrittrechts vor Ablauf der Frist für den Vertragsrücktritt gesendt wird.

IV. Wirkung des Rücktritts.

Falls Sie von diesem Vertrag zurücktreten, werden wir Ihnen alle Zahlungen erstatten, ohne unbegründete Verzögerung und in jedem Fall nicht später als 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie uns über Ihre Entscheidung für den Vertragsrücktritt informieren. Wir werden die Erstattung mit dem gleichen Zahlungsmittel leisten, die von Ihnen in der ersten Transaktion verwendet wurde, sofern Sie ausdrücklich einer anderen Zahlungmethode nicht zustimmen; auf jeden Fall wird diese Erstattung keine Kosten für Sie nach sich ziehen.

Falls Sie die Erbringung von Dienstleistungen (die Beförderung) innerhalb der Rücktrittfrist erfordert haben,  bezahlen Sie uns einen Betrag, der bis zum jetzigen Zeitpunkt geleisteten Dienstleistungen anteilsmäßig entspricht.